Impressionen

Das waren die Hafentage Stralsund

Was für ein rauschendes Fest! Vier Tage verbrachten wir mit Ihnen zusammen auf der Stralsunder Hafeninsel, genossen das gute Essen und den frühen Sommer, sangen bei den Shanty-Chören mit und tanzten zu den alten Ostrock-Liedern. Wir folgten Kuttel auf seinem Hafenrundgang und lauschten seinen Geschichten über Seeräuber und geschmuggeltem Rum. Wir feuerten die Mannschaften in den bunten Drachenbooten an (oder schwangen selbst das Paddel) und standen auf der Brücke der Königlichen Dänischen Marine. Kurz stockte uns der Atem, als Freiwillige der Seenotrettungsübung von der Gorch Fock I ins Wasser sprangen und beim Bummel über die Hafenmeile hielten wir das Fischbrötchen fest in der Hand. Unsere Kinder verbrachten die Tage im Wassersport-Camp, auf dem Rummel oder planschten im Küstenkosmoz-Pool. Mit dem Schaufelraddampfer und den nostalgisch-schönen Traditionsschiffen segelten wir in Richtung Sonnenuntergang und bewunderten das Höhenfeuerwerk, das Stralsunds Silhouette des Nachts im funkelnden Lichterregen erstrahlen ließ ...

Wir sagen Danke für Ihren Besuch und freuen uns auf die nächsten Hafentage Stralsund!